Kühles Nass

Ob Sie den Schluchsee zu Wasser oder zu Land erkunden bleibt Ihnen überlassen -

lohnenswert ist ein Ausflug allemal!

 

Der Schluchsee wurde während der letzten Eiszeit durch Vergletscherung im Feldberggebiet geformt und war ursprünglich nur 3 km lang. Durch den Bau der Talsperre zwischen 1929 und 1932 wurde der Wasserspiegel künstlich erhöht und somit ist der Schluchsee heute mit 7.5km Länge und bis zu 1.5km Breite der grösste See im Schwarzwald.

Für diejenigen, die gerne laufen oder joggen gibt es den Seerundweg, der einmal um den gesamten Schluchsee führt. Der Weg beginnt zwar offiziell am Bahnhof Schluchsee, aber Sie können natürlich auch direkt an der Staumauer einsteigen. Der 18km lange Weg führt am See entlang, vorbei an zahlreichen kleinen Strandabschnitten, die im Sommer zu einem Sprung ins erfrischende Nass einladen, schönen Aussichtspunkten und natürlich der einen oder anderen Einkehrmöglichkeit, wie z.B. dem Unterkrummenhof oder dem Hotel Hubertus mit seiner schönen Seeterrasse.

Wem die 18km einmal rundrum zu lang erscheinen, der kann die Wanderung auch etwas verkürzen, indem er ein kurze Fahrt mit der MS Schluchsee geniesst, die ihn dann wieder an den Ausgangspunkt an der Staumauer zurückbringt.

Und damit wären wir auch gleich bei der nächsten Möglichkeit: nämlich den See zu Wasser zu entdecken. Wie wäre es, direkt an der Staumauer ein Ruderboot zu mieten und auf eigene Faust los zu paddeln? Oder doch lieber eine Seerundfahrt geniessen? Die MS Schluchsee legt übrigens ebenfalls direkt an der Staumauer an.

Egal ob baden, tauchen, segeln oder gar Stand Up paddling - am Schluchsee kommen Wassersportler definitiv auf ihre Kosten. Aber auch für Angler ist der grösste Schwarzwaldsee äusserst interessant: schliesslich gehört er nicht nur seit Jahren zu den saubersten Seen in Deutschland, er bietet auch eine grosse Vielfalt an Fischen, wie z.B. Forelle, Zander, Karpfen oder Hecht.

Copyright 2019 Strittmattergut